Was ist..?

Jedes Jahr flüchten mehr als 1000 Jugendliche ohne ihre Eltern oder andere Verwandte nach Österreich, um ein neues Leben anzufangen. Um diesen oft minderjährigen Flüchtlingen den Start in Österreich einfacher zu gestalten, bringen Vereine wie connecting people sie mit österreichischen Erwachsenen oder schon lange hier lebenden Menschen zusammen.

Ziel dieser Patenschaften ist es, den Jugendlichen jemanden zur Seite zu stellen, der ihnen hilft, sich in der neuen Umgebung zurecht zu finden. Dazu zählen Aufgaben wie die Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache oder die Begleitung bei Behördenwegen genauso, wie gemeinsame Freizeitaktivitäten, die Unterstützung bei schulischen Problemen, oder einfach die Möglichkeit in schwierigen Situationen mit jemandem sprechen zu können.

Um ihnen die Möglichkeit zu geben, mit anderen WienerInnen in Kontakt zu kommen, organisiert der Verein Generation Europa ab sofort regelmäßige Treffen gemeinsam mit den jugendlichen AsylwerberInnen. Unter dem Titel „Was ist..?“ begeben wir uns auf eine Wien-Entdeckungstour, die nicht nur den Jugendlichen unsere Stadt näher bringen soll. Alle Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, geimeinsam mit uns die vielen charmanten Seiten Wiens zu entdecken.

Los geht’s am 21. Jänner um 19 Uhr in der urtypisch wienerischen Umgebung des Ottakringer Yppenplatzes. In der gemütlichen Kaffeehausatmosphäre des Café Club International gilt es einander kennenzulernen und Ideen für die weiteren Treffen zu sammeln.

Schreib einen Kommentar

Generation Europa @ Jugendforum 2010

Von 3. bis 5. November findet im Wiener Europahaus das 2. Deutschsprachige Jugendforum statt. Unter dem Motto „Europäisch gewürzt: Misch mit!“ treffen sich mehr als 200 Menschen – Jugendliche, Jugend­arbeiter­Innen, Interessierte, wie auch Verantwortliche aus der Jugendpolitik und Verwaltung -, um sich auszutauschen und neue Ideen für die jugendpolitische Zusammenarbeit in Europa zu entwickeln.

Wie schmeckt Bildung am besten?

In der neuen EU-Jugendstrategie kommt der non-formalen Bildung eine wichtige Rolle zu: Sie soll als Ergänzung zur formalen Bildung gefördert und die Verknüpfung zwischen diesen beiden verbessert werden. Auch Beteiligung bzw. Mitsprache bei der Gestaltung von Bildung ist ein wichtiges Thema.

Welche Zutaten braucht Teilhabe?

Ein erklärtes EU-Ziel ist es, die Teilhabe junger Menschen auf allen demokratischen und zivilgesellschaftlichen Ebenen zu fördern. Wir wollen für mehr Würze in Sachen „Beteiligung“ sorgen und machen uns auf die Suche nach den passenden Zutaten.

Wie muss Inklusion zubereitet werden?

Die Einbindung junger Menschen mit weniger Möglichkeiten ist zentrales Ziel des EU-Förderprogramms „Jugend in Aktion“. Chancengleichheit für alle ist auch Inhalt der neuen EU-Strategie für die jugendpolitische Zusammenarbeit in Europa. Wie diese Vorgaben in Zukunft erfüllt werden, ohne dass ein bitterer Nachgeschmack bleibt, das gilt es herauszufinden.

Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentiert sich die Plattform Generation Europa erstmals einer breiteren Öffentlichkeit.

Wir freuen uns darauf, euch beim Jugendforum 2010 zu treffen!

Kommentare deaktiviert für Generation Europa @ Jugendforum 2010